26.10.2005

Das Erdbeben von Lissabon (1755) - "Es gibt das Böse auf der Welt"

Das Erdbeben von Lissabon vom 1. November 1755 ist eine der folgenreichsten Naturkatastrophen der Neuzeit. Mehrere Erdstöße, die in ganz Europa und bis nach Afrika zu spüren waren, sowie eine bis zu 15 Meter hohe Tsunamiwelle zerstörten die portugiesische Handelsmetropole Lissabon und forderten ca. 60.000 Menschenleben. Im Gedächtnis der Nachwelt blieb dieses Beben aber nicht nur als Naturkatastrophe von riesigem Ausmaß, sondern als ein Ereignis, das die Welt und die Sicht der Menschen auf die Welt veränderte. Die Weltanschauung des 18. Jahrhunderts, bestimmt von Fortschritt, Optimismus und Wohlstand, war erschüttert, das Selbstverständnis des aufgeklärten Menschen tief getroffen.

Die Arbeitsblätter bieten die Möglichkeit, sich auf der Grundlage verschiedener Materialien (Quellentexte, Bilder) mit dem Erdbeben von Lissabon (1755) und seiner Bedeutung für die geistesgeschichtliche Entwicklung im Zeitalter der Aufklärung auseinander zu setzen.

Didaktisch-methodische Vorbemerkungen bieten eine thematische Einführung und Hinweise zum Einsatz der Materialien.

Materialart:
Arbeitsblätter
Seitenzahl:
11
Preis:
4,50 EUR
 
Kontakt Icon Kontakt

Service-Center Telefon
0800 1616060
0049 30 89785-645

service@cornelsen.de

Montag bis Freitag
8 bis 18 Uhr
Sicherheit Icon Service & Sicherheit

20% Prüfnachlass und persönliche Angebote für registrierte Lehrkräfte

Verlängerte Widerrufsfrist von 4 Wochen

Sichere SSL-Verbindung

Umfassender Datenschutz

SSL
Kreditkarte Icon Bezahlung

Bequem bezahlen mit Bankeinzug, Rechnung, Kreditkarte oder Paypal








VISA  Mastercard  Paypal
Versand Icon Versand

Zuverlässiger Versand über Deutsche Post und DHL

Nur 2,95 EUR Versandkosten in Deutschland

Schnelle und einfache Retourenabwicklung



DHL