30.03.2010

Vor 80 Jahren: Der Regierungswechsel von 1930 – Anfang vom Ende der Weimarer Demokratie?

Vor 80 Jahren, Ende März 1930, zerbrach die Große Koalition der Weimarer Republik. Damit war die letzte parlamentarisch gestützte Regierung gescheitert. Zum neuen Reichskanzler wurde der Zentrumspolitiker Heinrich Brüning ernannt, der eine Minderheitenregierung bildete. Es war das erste Präsidialkabinett der Weimarer Republik. Ohne eigene parlamentarische Mehrheit regierte diese im Wesentlichen mithilfe des Notverordnungsrechts, das dem Reichspräsidenten aufgrund von Artikel 48 der Weimarer Reichsverfassung zustand. Der Regierungswechsel von 1930 läutete damit einen schleichenden Verfassungswandel ein, der das Parlament zunehmend entmachtete. War der Übergang zum Kabinett Brüning im Frühjahr 1930 der Anfang vom Ende der ersten deutschen Demokratie?

Die Arbeitsblätter 1 bis 6 enthalten:
Ein Arbeitsblatt zur Fotomontage von John Heartfield, einen Darstellungstext zum Regierungswechsel 1930, Material zu den Ergebnissen der Reichstagswahlen 1928-33, Statistiken und ein Schaubild zu den Präsidialkabinetten, Auszüge aus zwei Reichstagsreden von 1930 sowie vier Historikertexte zum Regierungswechsel von 1930

Didaktisch-methodische Vorbemerkungen bieten eine thematische Einführung und Hinweise zum Einsatz der Materialien.

Klasse:
11, 12, 13
Materialart:
Arbeitsblätter
Seitenzahl:
10
Preis:
3,99 EUR
 
Kontakt Icon Kontakt

Service-Center Telefon
0800 1616060
0049 30 89785-645

service@cornelsen.de

Montag bis Freitag
8 bis 18 Uhr
Sicherheit Icon Service & Sicherheit

20% Prüfnachlass und persönliche Angebote für registrierte Lehrkräfte

Verlängerte Widerrufsfrist von 4 Wochen

Sichere SSL-Verbindung

Umfassender Datenschutz

SSL
Kreditkarte Icon Bezahlung

Bequem bezahlen mit Bankeinzug, Rechnung, Kreditkarte oder Paypal








VISA  Mastercard  Paypal
Versand Icon Versand

Zuverlässiger Versand über Deutsche Post und DHL

Nur 2,95 EUR Versandkosten in Deutschland

Schnelle und einfache Retourenabwicklung



DHL