05.11.2008

70. Jahrestag der Novemberpogrome in Deutschland

Mit der Reichspogromnacht erreichte im Jahr 1938 die nationalsozialistische Judenverfolgung in Deutschland eine neue Dimension. Die reichsweiten Pogrome am 9./10. November führten zur gezielten Verfolgung und Vertreibung der Juden sowie zur systematischen Zerstörung und Auslöschung der jüdischen Kultur in Deutschland. Als Vorwand für die Pogrome diente der NS-Führung das Attentat des 17-jährigen Juden Herschel Grynszpan, der den deutschen Botschaftsangehörigen Ernst von Rath (NSDAP) am 7. November 1938 in Paris tödlich verletzte. In der Nacht vom 9./10. November – von den Nationalsozialisten als „Reichskristallnacht“ bezeichnet - wurden fast alle Synagogen zerstört, jüdische Friedhöfe geschändet, jüdische Geschäfte demoliert und geplündert, Privatwohnungen verwüstet und deren Bewohner misshandelt. Hunderte jüdische Bürger wurden ermordet und Tausende verhaftet bzw. in Konzentrationslager verschleppt. Die Pogrome wurden einen Tag später vom Propagandaministerium in der Presse als „Ausdruck gerechten Volkszorns“ bezeichnet. Als „Sühneleistung“ musste die jüdische Bevölkerung 1 Mrd. Reichsmark zahlen. In vielen deutschen Orten waren bereits seit dem Sommer 1938 Brandanschläge auf Synagogen verübt worden, die reichsweiten Novemberpogrome aber stellten eine grausame Eskalation der staatlich sanktionierten Verfolgung der Juden in Deutschland dar.

Arbeitsblatt 1 bietet einen Darstellungstext über die Reichspogromnacht im Kontext der nationalsozialistischen Judenverfolgung in den Jahren 1933-38. Arbeitsblatt 2 beinhalten Materialien zur Reichspogromnacht: Fotografien. Arbeitsblatt 3 beinhalten Materialien zur Reichspogromnacht: Quellen und die Darstellung eines Historikers. Arbeitsblatt 4 ermöglicht auf der Grundlage der Stellungnahme der Bundestagsfraktionen der CDU/CSU und der Linken eine Diskussion zum Streit der Parteien über eine gemeinsame Antisemitismus-Position des deutschen Parlaments anlässlich des 70. Jahrestags der Novemberpogrome.

Didaktisch-methodische Vorbemerkungen bieten eine thematische Einführung und Hinweise zum Einsatz der Materialien.

Klasse:
11, 12, 13
Materialart:
Arbeitsblätter
Seitenzahl:
10
Preis:
gratis
 
Kontakt Icon Kontakt

Service-Center Telefon
0800 1616060
0049 30 89785-645

service@cornelsen.de

Montag bis Freitag
8 bis 18 Uhr
Sicherheit Icon Service & Sicherheit

20% Prüfnachlass und persönliche Angebote für registrierte Lehrkräfte

Verlängerte Widerrufsfrist von 4 Wochen

Sichere SSL-Verbindung

Umfassender Datenschutz

SSL
Kreditkarte Icon Bezahlung

Bequem bezahlen mit Bankeinzug, Rechnung, Kreditkarte oder Paypal








VISA  Mastercard  Paypal
Versand Icon Versand

Zuverlässiger Versand über Deutsche Post und DHL

Nur 2,95 EUR Versandkosten in Deutschland

Schnelle und einfache Retourenabwicklung



DHL