21.02.2008

Antisemitismus: erkennen und ächten

Im Zentrum antisemitischer Projektionen steht häufig der Staat Israel, dem Antisemiten all jene Attribute zuweisen, die früher Juden zugerechnet wurden. Die Attribute selbst, die angeblich aggressive Natur, das angebliche Anstreben der Weltherrschaft etc. sind gleich geblieben. Seit dem Ende des Nationalsozialismus sind auch aus dem kommunistischen Antizionismus und aus der Judenfeindschaft in muslimischen Ländern antisemitische Strömungen hervorgegangen. Diese transportieren ähnlich negative Stereotype, wie sie bereits in der christlich fundierten Judenfeindschaft und in ihrer rassistischen Variante vorfindbar waren. Alle von den Antisemiten abgelehnten Eigenschaften werden auf Juden projiziert. Insofern ist die Judenfeindschaft nicht das Problem der Juden, sie ist das Problem der Antisemiten.

Die Materialblätter enthalten:
1. Offene Straßeninterviews als Annäherungen an das Thema
2. Antijüdische Gewalt und Wechsel der Perspektiven
3. Umfrageergebnisse zu aktuellen Erscheinungsformen der Judenfeindschaft
4. Was ist Antisemitismus? Eine Definition
5. Anstiften zur Zivilcourage

Didaktisch-methodische Vorbemerkungen bieten eine thematische Einführung und Hinweise zum Einsatz der Materialien.

Klasse:
5, 6, 7
Materialart:
Arbeitsblätter
Seitenzahl:
9
Preis:
gratis
 
Kontakt Icon Kontakt

Service-Center Telefon
0800 1616060
0049 30 89785-645

service@cornelsen.de

Montag bis Freitag
8 bis 18 Uhr
Sicherheit Icon Service & Sicherheit

20% Prüfnachlass und persönliche Angebote für registrierte Lehrkräfte

Verlängerte Widerrufsfrist von 4 Wochen

Sichere SSL-Verbindung

Umfassender Datenschutz

SSL
Kreditkarte Icon Bezahlung

Bequem bezahlen mit Bankeinzug, Rechnung, Kreditkarte oder Paypal








VISA  Mastercard  Paypal
Versand Icon Versand

Zuverlässiger Versand über Deutsche Post und DHL

Nur 2,95 EUR Versandkosten in Deutschland

Schnelle und einfache Retourenabwicklung



DHL